Bärlauch

(Allium ursinum)

Merkmale:
Der Bärlauch ist eine Zwiebelpflanze, die nur im Frühling (April –Mai) blüht. Er wird etwa 20-50 cm hoch und bildet aus jeder Zwiebel 2-4 Blätter. Der Stängel ist dreikantig und die Blätter duften, wenn man daran reibt intensiv nach Knoblauch. An einem langen Stiel sitzen Büschel von weißen Blüten (Scheindolde).
Herkunft:
Er wächst fast in ganz Europa bis nach Nordasien.
Standort:
Der Bärlauch wächst sogar in den Alpen bis zu einer Meereshöhe von 1900m.
Besonderheiten:
Alle Teile vom Bärlauch sind essbar können allerdings rein äußerlich mit verschiedenen Giftpflanzen (Maiglöckchen, Aronstab) verwechselt werden. Diese Giftpflanzen duften alle nicht nach Knoblauch. Daran kann man den Bärlauch sicher von ihnen unterscheiden.
Nutzen:
In der Naturheilkunde wird der Bärlauch bei Magen- und Darmstörungen eingesetzt.

Rezept: Bärlauchpesto

Zutaten:

270 g Bärlauch
40 g Pinienkerne
30 g Parmesan (frisch gerieben)
270 ml Olivenöl
Salz
Pfeffer

Bärlauch pflücken (Duftprobe nicht vergessen!!!) , waschen und mir einer Schere grob zerschneiden, Zusammen mit den anderen Zutaten in einen hohen schmalen Behälter geben, mit dem Pürierstab zerkleinern und zu Spaghetti reichen

 

Garlic mustard

The garlic mustard roaches can be up to 100cm, it blooms from April to June . It is a really common plant, which grows in wood, near hedges, in the fields… The flowers are white white. For people who love to eat garlic, the young leavs of the garlic can be picked and mixed with salt and curd.

When a leaf is rubbed by them ,a gralic small comes out
Belong to the family cruciferous plants