Eibe

(Taxus baccata)

Merkmale:
Die gewöhnliche Eibe ist ein Nadelbaum mit dunkelgrünen Nadelblättern. Sie sind Nadeln steif und stehen seitwärts ab. Sie hat gelbliche Blüten in den Blattachseln.
Die Samen der gewöhnlichen Eibe haben einen roten Samenmantel.
Gruppe:
Sie gehört zu den Zypressengewächsen.
Herkunft:
Die Eibe wächst nordwärts bis Irland und Norwegen, im Süden bis in die Südeuropäischen und Nordafrikanischen Gebirge und im Osten bis nach Kleinasien.
Standort:
Sie steht meist im Unterwuchs von Buchen- oder Laubmischwäldern.
Besonderheiten:
Alle Teile der Eibe enthalten das tödliche Gift Taxacin. Somit ist die Eibe giftig. Nur im roten Samenmantel ist das Gift nicht enthalten.

 

The Yew

 

Characteristics: The common yew is a conifer with dark green needle leaves. The needles are inflexible and stand sideways. It has yellowish blossoms in the leaf axis. The seeds of the common yew have a red aril.
Family: The yew belongs to the cypress family.
Origin: The yew grows northward up to Ireland and Norway, southward to the South European and North African mountains and in the east up to Asia Minor.
Location: It is mostly found in the understorey of beech and broadleaved forests.
Specifics: All parts of the yew contain the lethal poison Taxacin, so the yew is poisonous. The poison cannot be found in the red aril.