Haselnuss

(Coryllus avelana)

Merkmale:
Die Haselnuss ist ein Strauch, der bis zu 6 m hoch wird. Die Form seiner Blätter ist rundlich bis verkehrt eiförmig mit einer kurzen Spitze, die Blattbasis ist oft etwas asymmetrisch und herzförmig. Der Blattrand ist grob doppelt gesägt. Die Rinde der Haselnusssträucher ist glatt, glänzend und graubraun.
Gruppe:
Aus der Familie der Birkengewächse (Betulaceae) Es gibt 20 verschiedene Arten.
Herkunft:
Die Haselnuss kommt in ganz Europa bis zum Kaukasus vor.
Standort:
Der Strauch wächst in lichten Wäldern, an Waldrändern und in Feldhecken.
Besonderheiten:
Als Lichtpflanze verträgt er nur wenig Schatten. Er mag Böden, die im Sommer warm sind und braucht viel Feuchtigkeit. Haselsträucher haben entweder unscheinbare weibliche Blüten oder bilden im frühen Frühjahr (Februar /März) männliche Blüten, die Kätzchen, aus. Nur aus der weiblichen Blüte entwickelt sich die essbare Nussfrucht mit nur einem Samen.
Nutzen:
Die Nuss enthält etwa 60 % fettes Öl, viel Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe. Haselsträucher können bis zu 100 Jahre alt werden. Nutzen seit Jahrtausenden wird die Haselnuss zum roh Essen aber auch als Zutat zu Gebäck oder anderen Speisen genutzt.

Rezept:
Nussbrot

Zutaten (Für ca. 1 kg)
350 g Roggenvollkornmehl
350 g Weizenmehl (Type 550)
1.5 Tl Salz
30 g frische Hefe
150 g Haselnusskerne
Zubereitung
1. Roggenmehl, Weizenmehl und Salz in die Rührschüssel geben und mischen. Hefe mit 400 ml lauwarmem Wasser verrühren.
2. Hefewasser zur Mehlmischung gießen und mit dem Knethaken auf mittlerer Stufe 3-4 Min. verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort 1 Std. ruhen lassen.
3. 75 g Haselnüsse halbieren. 2 El zum Bestreuen beiseite stellen. Restliche halbierte und ganze Haselnüsse zum aufgegangenen Teig geben und nochmals gut verkneten. In eine gefettete Kastenform (1,5 l Inhalt) füllen. Mit den Haselnusshälften bestreuen Haselnusshälften bestreuen. Teig in der Form 45 Min. gehen lassen.
Im vorgeheizten Backofen bei 230 Grad (Gas 4-5, Umluft 210 Grad) auf der 2. Schiene von unten 45-55 Min. backen.
Wenn man kleinere Teigportionen zu Kugeln formt, sie platt drückt und mit den Nüssen bestreut und gehen lässt, kann man auch statt des Brotes kleine Brötchen backen. Die sind dann schon nach 20-30 Min fertig gebacken.