Kriechender Hahnenfuß

(Ranunculus repens)

Merkmale:
Die Wuchshöhe beträgt 30 – 50 cm. Die Blüte ist strahlig und ca. 16-30 mm breit. In der gelben Blumenkrone befinden sich für gewöhnlich fünf Blätter, die an der Spitze rund oder eingebuchtet sind. Der Blütenstiel hat kleine Rillen.
Gruppe:
Ranunculaceae (Hahnenfußgewächse)
Herkunft:
Weltweit in gemäßigten Zonen heimisch.
Standort:
Sickstoffreiche Böden, feuchte Wiesen, Felder, Grabenränder, Ufer, Uferlaubwälder und Fichtenmoorwälder.
Besonderheiten:
Auf Rasenwiesen mit goldgelben Blüten (von Mai bis September), Verbreiten sich schnell.
Nutzen:
Der Hahnenfuß ist leicht giftig, deshalb sollte man ihn nur niedrig dosiert, in Teemischungen, homöopathisch oder äußerlich anwenden. Wird bei Hautkrankheiten eingesetzt, z.B. bei Gürtelrose und Warzen.