Stieleiche

(Querkus robur)

Merkmale:
Der Laubbaum hat kurzgestielte, mit 4-7 Lappen gebuchtete Blätter. Das Blatt ist oberseits dunkelgrün und auf der Unterseite blau-grünlich gefärbt. Im April/Mai ist die Blütezeit der Stiel-Eiche. Männliche Blüten sin dabei gelb grünliche hängende Kätzchen die unscheinbaren rundlichen weiblichen Blüten stehen einzeln oder zu zweit. Wenn die Früchte, die braunen Eicheln sich im September/Oktober entwickeln, sitzen sie an langen Stielen. Daher kommt auch der Name.
Gruppe:
Buchengewächse (Fagaceae)
Herkunft:
Nordafrika Europa Vorderasien
Standort:
Der Baum steht sonnig bis halbschattig.
Besonderheiten:
Die Eicheln sind essbar.
Nutzen: Eicheln dienen den Waldtieren als Nehrung. Früher wurden damit auch die Schweine gemästet. In Notzeiten wurden schon immer Eicheln zu Eichelkaffe verarbeitet, man kann aber auch damit backen.

 

Rezept

Eichelnougat – süße Eichel-Honig-Creme

Zutaten

1 kg    Eicheln
300 g   Butter
100 g   Honig
50 g    Rohrohrzucker
Nach Geschmack  Meersalz, Zimt, Vanille. Kardamon

Trenne die guten von den schlechten Eicheln, indem du sie in einen Eimer mit Wasser gibst: die Guten sinken nach unten. Alles, was oben schwimmt musst du wegwerfen. Dann knackst du die Eicheln und entfernst die Schale. Jetzt müssen die Eichel so lange immer wieder mit ca. 60/70 Grad warmem Wasser übergossen und etwa 1-4 Std. ziehen gelassen  werden, bis sich das Wasser nicht mehr rotbraun einfärbt . Das dauert etwa 2 – 4 Tage. Jetzt kannst du die Nüsse weiter verarbeiten:  Koche sie in frischen Wasser kurz auf und stelle etwa 500 gr  Mus her. Dazu gibst du nun die restlichen Zutaten: Butter, Honig und Zucker. Die Gewürze je nach Geschmack zugeben. Die Masse kannst du nun in Gläser abfüllen. Wenn du sie bei mindestens 85 Grad 45 min lang einkochst, hält die Creme etwa ein halbes Jahr.

 

Rezept

Eichelkaffee

Du brauchst 500 gr Eicheln

Zubereitung:
Knacke die Eichel, nimm sie aus der Hülle und schneide sie in etwa kaffeebohnengroße Stücke. Jetzt gibst du die Stückchen in eine Pfanne und röstest sie ohne Zugabe von Fett bei mäßiger Hitze, bis sie braun sind. Nach dem Rösten müssen die Eicheln sofort zermahlen oder zermörsert werden. Fertig ist dein Eichelkaffeepulver.

Kaffeezubereitung: Pro Kaffeetasse einen gehäuften Teelöffel Kaffeepulver mit dem Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Nach 10 min. durch ein Sieb abgießen. Milch, Sahne Zucker nach Belieben zufügen.