Waldakelei

(Aquilegia vulgaris)

Merkmale:
30-80 cm hohe Staude, lang gestielte doppelt dreizählige Blätter mit stumpf gelappten Endblättern. Die Blüten enthalten das Gift Blausäure.
Gruppe:
Hahnenfußgewächse – Ranunculaceae
Herkunft:
Europa, Asien, Nordafrika
Standort:
Sie wächst im Wald und auf Wiesen aber ist auch oft an Höfen, Wegrändern und in der Nähe von Ansiedlungen zu finden.
Besonderheiten:
Giftig
Nutzen:
In  der Homöopathie wird die Pflanze bei Menstruationsbeschwerden, Nervosität, Schwächezuständen und Hautkrankheiten eingesetzt. Die Zuchtformen der Akelei sind beliebte Gartenpflanzen